logo
Suche:

 

 Bild von drei paar Füßen für "Drei Mann in einem Bett"

Drei Mann in einem Bett

 

Abendfüllende Komödie für 8 SpielerInnen

Spielzeit ca. 110 Minuten      

Link zur Leseprobe bei Plausus

Link zu "Dree Keerls in een Bett" bei Plausus


Die innnige Wohngemeinschaft von Heribert, Justin und Kevin läuft seit einigen Jahren sehr gut. Die drei Männer leben locker und liebevoll zusammen und sind, auch dank der regelmäßigen Zuwendung von Heriberts vermögender Erbtante Adele, wirtschaftlich gut aufgestellt.

Tante Adele ahnt allerdings nicht, dass ihr Lieblingsneffe Heribert schwul ist und sogar gleich mit zweien seiner Geschlechtsgenossen Tisch und Bett teilt. So wird der überraschende Besuch der konservativ geglaubten Tante in der Männerwohngemeinschaft zu einer echten Herausforderung für das Trio und man beschließt ihr eine heile Familie, bestehend aus Mutter, Vater und Kind vorzuspielen.
An und für sich schon eine schwere Aufgabe für die Drei, doch das Erscheinen der Vertretungsputzfrau Aishe und des Installateurs Rudi bringt den Plan in echte Gefahr.

Wer denn nun die Tante ist, ob Uschi den Installateur kennt, Karla die Wohnung weiter an die drei Herren vermietet und ob endlich das Wasser in der Küche wieder läuft, erfahren Sie, wenn Sie für gute zwei Stunden mit den drei Mann in ein Bett steigen.

8 MitspielerInnen (4M/4W) - Die Rolle der Tante Adele ist sehr kurz

Kulisse: Wohnküche der drei Herren
 

Die Personen:

Heribert: Lieblingsneffe von Tante Adele. Sorgt in der MännerWG, durch die Zuwendungen seiner Tante, wesentlich dafür, dass die Kasse gefüllt bleibt. Überdreht.

Justin: Trägt auch sein Scherflein zur MännerWG bei, wird aber plötzlich in eine Rolle gepresst, die ihm nicht so recht passen will. Ebenfalls überdreht.

Kevin: Der Dritte im Bunde. Muss sich rasch auf seine neue, jugendliche Rolle einstellen, um der Erbtante zu gefallen.

Tante Adele: Erbtante von Heribert, gewährt ihm regelmäßige, finanzielle Zuwendungen und überrascht ihren Lieblingsneffen Heribert mit einem Besuch.

Aishe Ata: Putzt als Vertretung für die Reinigungsfirma „Ruck – Zuck - Rein“ das ganze Haus. Ständig auf der Suche nach ihrem Meister Propper. Ihr Vorname spricht sich Aische.

Karla Krummnagel: Vermieterin, eher bodenständig und männlich stark im Auftreten. Kurzhaarfrisur. Kann einem zart besaiteten Mann gelegentlich schon ein bisschen Angst einjagen.

Uschi: Die Briefzustellerin im Bezirk der Herren, wird plötzlich viel mehr als eine Zustellerin.

Rudi: Kommt vom Installationsnotdienst „Rohr Quickie“ um eine Verstopfung zu beseitigen. Ein ganzer Kerl, mit allem was an einen ganzen Kerl dran gehört. Geht an alle Röcke, die nicht bei drei auf den Bäumen sind.

PLakat der Theatergruppe Sondernheim zu "Drei Mann in einem Bett"Plakat zu "Dre Kerls in eenBett" der Speelkoppel Hatterwösch

Plakat des Käerjenger Theaters in der Adaption von "Drei Mann in einem Bett"

Plakat zu "Drei Mann in einem BEtt" des MGV Mühlhausen Ehingen