logo
Suche:

 

 Auch Herr Schumacher liebt Doktor Wolf.

Wer hat schon Angst

vor Dr. Wolf ?

oder: Das Beste ist, wenn man nichts hat ...

Abendfüllende Komödie, Spielzeit ca. 100 Minuten

Link zur Leseprobe bei Plausus

Link zu "Keen is al Bang vör Dokter Wulf" bei Plausus

 

Wer kennt das nicht ? Ein volles Wartezimmer, eine überdrehte Sprechstundenhilfe, die nur telefoniert und sich nur wenig um die Patienten kümmert, ältere Herren, die sich lautstark unterhalten und einen Angsthasen, der keine Spritze bekommen will und eine gestrenge,ältere Dame zwischendrin. Im Wartezimmer von Herrn Dr. Wolf findet eine "spritzige Komödie" statt, die nach und nach immer weiter eskaliert, bis nur noch der Einsatz letzter Reserven die Praxis vor dem totalen Chaos bewahren kann.

Frank soll, 10 Jahre nach der Hochzeit, endlich eine vernünftige Hochzeitsreise mit seiner Frau, Sabine antreten. Es soll in den fernen Osten gehen, doch davor empfiehlt sich eine Impfung. Leicht gesagt, aber Frank, mit seiner Spritzenneurose findet das gar nicht lustig. Dennoch läßt er sich überreden und tritt bei Herrn Dr. Wolf zur Impfung an.

In dessen Wartezimmer sitzen schon Heiner, Günther und der völlig eingegipste, im Rollstuhl sitzende, Herr Schumacher. Es ist völlig klar, dass nach diesem Arztbesuch nichts mehr sein wird wie es mal war, in der Praxis von Herrn Dr. Wolf. Wie das mit den Urinproben, dem Schwangerschaftstest, der gestohlenen Praxiskasse, dem Mut alter Damen und der übermenschlichen Anstrengung von Herrn Schumacher zusammenhängt, das wird Sie sicher königlich amüsieren. Trauen Sie sich! Sie und Ihr Publikum werden mit Sicherheit viel Spaß haben, denn Lachen ist immer noch die beste Medizin.

 

 10 MitspielerInnen (6M/4W) (evtl.5M/5W s.u.)

Der völlig eingegipste Herr Schumacher hat keinen Text im engeren Sinne, er kann nämlich nur Grunzen. Da er völlig von Binden bedeckt ist, kann er auch von einer Frau gespielt werden. Natürlich kann der eingegipste "Rennfahrer" auch Vettel, Lauda oder ganz anders heißen ...

Wachtmeister Wachsam hat, ebenso wie Ramona Rettich, recht wenig Text.

Kulisse: Wartezimmer einer Arztpraxis, Drei Türen, ein Durchgang zu den Sprechzimmern.

Die Personen:

Frank Starnberger, gutmütiger Ehemann mit gewaltiger Angst vor Spritzen.

Sabine Starnberger, hat die Schnauze vom alljährlichen Urlaub im Allgäu voll.

Ulrike Geislein, Sprechstundenhilfe bei Herrn Dr. Wolf

Jean-Paul, Ulrikes angeblich französischer Freund

Heiner Schmitt, Patient von Dr. Wolf, hätte gerne was für die Potenz verschrieben

Günther Schmidt, Dauerkunde in der Wolf'schen Praxis und Freund von Heiner

Wachtmeister Walter Wachsam, genannt WaWaWa, leicht in die Jahre gekommener Gesetzeshüter

Josepha Abstinenzia, ältliche aber handfeste Sittenwächterin mit bewegter Vergangenheit

Herr Schumacher, völlig eingegipster und bewegungsunfähiger Hobbyrennfahrer

Ramona Rettich, nassforsches Ding, braucht ein Rezept für die Pille

Unter "Materialien" finden Sie evtl. etwas Hilfreiches für Ihre Aufführung.

Plakat des Maidahler Dorftheaters zu "Wer hat schon Angst vor Dr. Wolf?"

Plakat der Theatergrupppe des MV Arnach zu "Wer hat schon Angst vor Dr. Wolf"Flyerkopf zu "Wer hat Angst vor Dr. Wolf?" der Merzweiler Bachstelze

Plakat Theatergruppe Spetzerfehn zu "Well is al Bang vör Dr. Wulf"Plakat der kleinen Bühne Friemersheim

Plakat Laienspielgruppe Lambefiewer Ruelzheim "Wer hat schon ANgst vor Dr. Wolf?"Plakat Doktor Wolf in Hanhofen

Plakat zu Doktor Wolf in GeinsheimPlakat des Theaters im Edelhof in Kirrweiler  Plakat der Aufführung der Stiwweltrinker in HüffelsheimPlakat de Finteler "Keen is all Bang vör Dr. Wulf"Auszug aus dem Plakat des Kahler Sandhasentheaters